Kategorien
Musical

Annie

Ich war heute Abend endlich in dem Musical Annie. Eine „Off Broadway“ Produktion die momentan im Wizemann in Stuttgart aufgeführt wird und ich muss sagen ich bin begeistert!

Zu Beginn wird der Zuschauer direkt ins Geschehen geworfen, da die Waisenkinder mit einem super eingängigem Lied starten:
It’s a Hard-Knock Live.
Insgesamt ist die Musik sehr eingängig und Pop/Rock mäßig geschrieben. Dadurch hat man immer Spaß daran den Liedern zu zu hören welche auch nach Ende des Stücks noch im Ohr bleiben.

Doch auch das ein oder andere traurige, melancholische Lied wird gespielt was für ausreichend Abwechslung beim Gesang führt.

Die Waisenkinder, welche allesamt großartig schauspielerten, Leben in einem Keller wo sie von der Heimleitung
Miss Hannigan gezwungen werden „Medizin“ her zu stellen. Eines Tages wird es Annie zu viel und sie flieht mit hilfe einer Wäschetonne aus dem Waisenhaus. Durch einen Zufall und das Mitgefühl der Sekretärin des Bürgermeisters von New York City wird sie über die Weihnachtsfeiertage zu dem Miliardär Mr. Warbucks nach Hause eingeladen. Dieser möchte sie am Anfang eigentlich gar nicht ins Haus lassen, doch im Verlauf des Stücks schließt er Annie in sein Herz und möchte ihr auch dabei helfen ihren Größten Wunsch zu erfüllen. Annie möchte nichts mehr als ihre Eltern wieder zu finden welche ihr einen Brief hinterließen in dem sie versprachen sie wieder ab zu holen.
Das finden der Eltern sollte sich allerdings als schwierig erweisen.

Ich persönlich fand es ein sehr schönes Musical mit tollen Songs, starkem Cast und sogar der ein oder anderen Steptanz Einlage. Abgerundet wird es dadurch das alle Lieder grandios von einem live Orchester gespielt werden.

Das Bühnenbild ist toll in das Stück eingebunden, so ist es trotz der wenigen Elemente ein ständig wechselnder Schauplatz mit vielen Möglichkeiten.

Wie ich heute erlebt habe ist das Stück auch von vielen Familien besucht worden und somit gut als Wochenendausflug geeignet.
Allen die hin und wieder in ein Musical gehen kann ich dieses Stück nur empfehlen, schaut es euch an solange ihr die Möglichkeit dazu habt!

Karten gibt’s hier.

Bilder von Jana-Pascal Bode:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.